Archiv der Kategorie: Fernsehen

Schlechter als ihr Ruf

Neulich sahen F und ich uns die vielfach gelobte Arte-Dokumentation „Berliner Rand“ an. Kurz zum Inhalt: Ein paar Filmemacher haben vier Berliner Jugendliche, ohne Perspektive und am Rande der Existenz, ein Jahr begleitet. War ich anfangs noch darauf eingestellt mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Grundsätzliches, Menschheit im Kleinen und Großen, Wahnsinn der Normalität | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Wahres Blut und verrückte Männer

Neulich standen F und ich vor der Wahl die 4. Folge der 3. Staffel von True Blood zu gucken oder die 2. der 1. Mad Men-Staffel. Und obwohl True Blood Alexander Skarsgård hat und viele tollen Charaktere und Alan Ball, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Menschheit im Kleinen und Großen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

„Wenn ich kein Bier trinke, bricht alles zusammen…?“

Vor Jahren fragte S, ob wir denn eigentlich „Kloß und Spinne“ kennen würden. Wir kannten sie nicht und das war gut, denn so konnten wir ganz viele dieser entzückenden und vor Weisheit geradezu übersprudelnden Filmchen hintereinander gucken. Tatsächlich fanden F … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Naja jedenfalls | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Innerer Reichsparteitag? WTF?

Warum hat die ZDF-Schnalle, die aussieht wie eine South-Park-Figur, gerade gesagt das Tor von Klose sei für ihn sein „innerer Reichsparteitag“? (ich glaube sowas twittert man heutzutage) Und vorher Mariette Slomka, ich weiß ja nicht. Wenn es behaupte.es noch gäbe, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Naja jedenfalls | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Medium, aus der Nähe betrachtet

Derzeit ist ja die Zeit der Serienfinale. Also Sommerpause bei vielen US-Serien. Lost, Fringe, FlashForward und Medium begleiten F und ich aktuell in ihre Pausen bzw. die ewigen Jagdgründe. Und gestern eben das Staffelfinale von Medium. Wieder stand die Serie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Georg Schramm, er fehlt mir jetzt schon

Gestern Abend verirrte sich mein Blick in der U6 mal auf einen „Berliner Fenster“-Bildschirm und da sah ich, halb versteckt unter einer dicken Windows-Fehlermeldung, dass die BZ titelte: Georg Schramm verlässt „Neues aus der Anstalt“ Ich glaube, damit ist meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Kabarett | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Lost also

Sechs Jahre Lost. Und nu ist es das gewesen. Das Ende finde ich irgendwie, ich weiß es nicht genau. Schön und traurig und unpassend und aber dann doch irgendwie auch nicht. Nun ja, nicht umsonst, steht da oben Ratlosigkeit. Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar