Public Viewing

F berichtete mir gestern erheitert, er habe bei Leo mal nachgeschlagen was „Public Viewing“ heißt, dieser hartnäckige Anglizismus, den die deutschen Medien vor vier Jahren so stolz in die Welt rülpsten.

Nun ja. Er heißt im Amerikanischen jedenfalls nicht „Öffentliche Guckung“ – sondern schlicht: Ausstellung eines aufgebahrten Leichnams.

Aha.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Meine unsichtbare Schreibmaschine, Naja jedenfalls abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Public Viewing

  1. zettes schreibt:

    Lol – das muss ich mir merken 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s